Aktuelles

Rückblick Messe Wels 2016

Wir wünschen allen Kunden und Geschäftspartnern einen erfolgreichen Start in das Jahr 2016 und...


Meisterklasse zu Besuch

Meisterklasse der FMOL Stuttgart

Einen umfassenden Einblick in unsere Keramikmanufaktur erhielt Ende April die aktuelle...


Sie macht aus Kacheln Kunst

Melanie Wenninger bereitet sich auf einen großen Tag vor. Am 9. Dezember wird sie im Berliner...


Messetermine

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kachelofentechnik

Der Grundofen

der Grundofen
der Grundofen

Der Grundofen ist ein Speicherofen, die älteste bekannte Kachelofenbauart. Die Feueranlage besteht aus hochwertigem Schamottematerial. Das bei der Verbrennung entstehende heiße Rauchgas wird durch keramische Züge geleitet, um möglichst viel Wärme zu entziehen und diese in der Keramik zu speichern. Die Wärme gelangt vom Schamottematerial langsam an die Kacheloberfläche und wird gleichmäßig an den Raum abgegeben. Der Anteil gesunder, angenehmer Strahlungswärme ist beim Grundofen besonders hoch.

Der Kombiofen

der Kombiofen
der Kombiofen

Der Kombiofen vereint die Möglichkeiten des Grundofens und des Warmluft-Kachelofens. Nach dem Verlassen des Heizeinsatzes werden die Rauchgase in gemauerte Rauchzüge geleitet und geben dort ihre Wärme an die Schamotte und in der Folge an die Ofenkachel ab. Die Wärme des  Heizeinsatzes kann über Warmluft und Zirkulation unmittelbar dem Wohnbereich zugeführt werden oder mittels regelbarer Luftgitter zeitweilig im Kachelmantel aufgestaut werden. So kann der Anteil der Strahlungswärme erhöht und der der Warmluft reduziert werden.

Der Warmluftofen

der Warmluftofen
der Warmluftofen

Der Warmluft-Kachelofen gibt schon wenige Minuten nach dem Anheizen spürbar Warmluft an den Raum ab. Der Ofenausbau besteht aus einem industriell gefertigten Heizeinsatz und nachgeschalteten Heizzügen aus Stahl oder Gusseisen und eventueller Schamotteauskleidung zur Erhöhung der Speicherwirkung. In der Heizkammer, zwischen Heizeinsatz, Heizgaszug und  Kachelmantel, wird die Raumluft erwärmt. Durch Lüftungskacheln oder Luftgitter wird sie dem  Wohnraum zugeführt und sorgt für eine schnelle und gleichmäßige Erwärmung zusammenhängender Wohnflächen. Durch Warmluft- und Rückluftkanäle kann der Ofen zum Beheizen mehrerer auch separater Räume benutzt werden.