Aktuelles

Meisterklasse zu Besuch

Meisterklasse der FMOL Stuttgart

Einen umfassenden Einblick in unsere Keramikmanufaktur erhielt Ende April die aktuelle...


Sie macht aus Kacheln Kunst

Melanie Wenninger bereitet sich auf einen großen Tag vor. Am 9. Dezember wird sie im Berliner...


Branche - Live vor Ort

"Mit der Vielseitigkeit seines Keramikprogramms zählt Gutbrod zu den spannendsten Unternehmen...


Messetermine
25.Januar 2017

KOK Messe in Wels

Die KOK Austria 2017 wird vom 25. bis 27. Januar stattfinden. In der Geschäftsstelle des Verbandes...


Aktuelles

20.11.2013 09:15
Kategorie: Aktuelles
Von: Augburger Allgemeine

Sie macht aus Kacheln Kunst


Melanie Wenninger bereitet sich auf einen großen Tag vor. Am 9. Dezember wird sie im Berliner Hotel „Maritim“ eine Urkunde entgegennehmen, die ihr bestätigt, dass sie die Ausbildung zur Industriekeramikerin im Bereich Dekorationstechnik als Bundesbeste abgeschlossen hat.

Die Bundesbestenehrung wird von Barbara Schöneberger moderiert. Begrüßt werden die Spitzenazubis aus dem gesamten Bundesgebiet von Dr. Eric Schweitzer, dem Präsidenten des Deutschen Industrie- und Handelskammertages. Die Festrede hält EU-Kommissar Günther H. Oettinger.

Nach der Ausbildung folgt jetzt ein Studium. Melanie Wenninger ist in Lauterbach aufgewachsen und studiert inzwischen Kommunikationsdesign an der FH Augsburg. Ihre Lehrzeit absolvierte sie in der Gutbrod Keramik GmbH Gundelfingen. Bei der von der IHK Schwaben durchgeführten Abschlussprüfung nach dem Berufsbildungsgesetz erzielte sie ein Spitzenergebnis. Gutbrod-Geschäftsführer Norbert Müller, IHK-Regionalgeschäftsführer Oliver Stipar und IHK-Regionalvorsitzender Peter Lachenmeir beglückwünschten Melanie Wenninger in den Räumen der Firma Gutbrod zu ihrem Erfolg.

Oliver Stipar überreichte der Bundessiegerin einen Gutschein für die Anfahrt mit Begleitperson nach Berlin und für die dortige Übernachtung. Melanie Wenninger ließ keinen Zweifel daran, dass sie die Konzentration auf Handarbeit bei der Gestaltung von Kacheln in der Firma Gutbrod als ausschlaggebende Voraussetzung für ihren Erfolg bei der Abschlussprüfung in Selb/Oberfranken betrachtet.

Sie habe im Gundelfinger Betrieb eine breite Palette von Design-Varianten kennengelernt wie die Bearbeitung eigener und vorgegebener Motive, die Verwendung von Gold und Platin, die Auftragung von Glasuren und die kreative Gestaltung von Tonmodellen. Geschäftsführer Müller unterstrich die Bereitschaft der ehemaligen Auszubildenden zum herausragenden beruflichen Engagement. Sie habe sich ihren Erfolg mit Fleiß und Talent selbst erarbeitet. Betreut wurde Melanie Wenninger während ihrer Lehrzeit vom Keramik-Ingenieur Siegfried Köhler sowie von der Glas- und Keramikspezialistin Marta Johan.

Das Studium an der Fachhochschule Augsburg gibt der Bundessiegerin Gelegenheit, ihr Talent in der Entwicklung von Designs weiter zu entwickeln. Aber Melanie Wenninger hat darüber hinaus noch ein ganz anderes Hobby: In der Damenmannschaft des FC Donauwörth ist sie eine bewährte Abwehrspielerin.

Quelle: Augsburger-Allgemeine: www.augsburger-allgemeine.de/dillingen/Sie-macht-aus-Kacheln-Kunst-id27813967.html